Dienstag, 28. März 2017, 15:49 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
  +++   NÄCHSTER TERMIN:    1. April 2017: NmuTreff-Ortenau,Ltg.:Marianne & Ricarda Bönisch - Osterbackseminar bei Multi-Intoleranzen mit Buchautorin Esther Busch-Benz, Beginn: 9:00 Uhr - 14:00 Uhr, für weitere Infos hier klicken  +++  
 

 
 
Du bist nicht angemeldet.[login]

Antaris

Foren Elite

Beiträge: 1 446

Geschlecht: Weiblich

1

Mittwoch, 16. September 2009, 12:37

Vitamin C und Histaminintoleranz

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrungen mit Vitamin C pur Pulver von Amosvit** GmbH ?

Nehme momentan Betacur, habe aber das Gefühl das es nicht viel bringt.
Zu niedrig dosiert wahrscheinlich.


Ist Vitamin C und Ascorbinsäure dasselbe ?
In der Infothek steht, dass Ascorbinsäure bei HI ungünstig auswirken kann (oder habe ich das falsch gelesen ?).

Bin gerade voll verwirrt ?(


Viele liebe Grüße
Antaris

.christian

Foren König

Beiträge: 1 554

Geburtstag: 1. Januar 1982 (35)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Siegen

2

Mittwoch, 16. September 2009, 13:35

Ja, beide Begriffe stehen für das gleiche.
Ich habe keine Erfahrungen mit Vitaminpräparaten. Vitamin C soll aber bei HI förderlich sein soweit ich weiß. Keine Ahnung, warum das so in der Infothek steht.

Antaris

Foren Elite

Beiträge: 1 446

Geschlecht: Weiblich

3

Donnerstag, 17. September 2009, 19:45

Also irgendwie verwirrt mich das hier (siehe unter Lebensmittel)

HI_rechts_frame.htm" class="externalURL">http://www.giftzwergs-seite.de/Medi/HIT/…echts_frame.htm


Habe mir trotzdem mal Vitamin C pur (100 % Ascorbinsäure) gekauft.



Und was ist mit Folsäure ?
die einen schreiben nehmen, ist gut und die anderen, auf gar keinen Fall, wirkt sich negativ aus - ja was denn nun ?
Viele liebe Grüße
Antaris

Lyra

Aktives Mitglied

Beiträge: 65

Geburtstag: 7. Juli

4

Montag, 21. September 2009, 09:29

Ich hatte grad das Forum zwecks nem anderem Thema durchsucht und bin auch auf das Vit C Thema gestoßen.

Meg hat darüber hier geschrieben

Zitat

Vitamin C
* begünstigt Histaminabbau
* Substitution sinnvoll
* empfohlene Tagesdosis: 0,5-1g

Vitamin B6
* wichtig für Synthese der DAO
* Substitution nur sinnvoll bei nachgewiesenem Mangel
* empfohlene Tagesdosis: 1,2mg


da steht auch einiges zum Thema Folsäure
http://www.libase.de/Beitrag_Folsaeure_b…e=1&hl=pistazie|histamin#13


Liebe Grüße Lyra




Ruebezahl

Foren Elite

Beiträge: 1 091

Geburtstag: 31. März 1963 (53)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: HH

5

Montag, 21. September 2009, 12:35

ich bekomme 2 mal in der Woche Vitamin C Infusionen und ich merke deutlich eine Besserung meines Allgemeinbefindens nach den Infusionen. Hält zwar immer nur knapp 48 Stunden an aber ich bin durchaus Dankbar für die gewonnenen Stunden gesteigerter Lebensqualität.........

engel

Frisches Ehrenmitglied

Beiträge: 154

Geburtstag: 24. Januar 1955 (62)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Berlin

6

Montag, 21. September 2009, 19:07

Hallo Antaris!
Vitamin C in hohen Dosen wirkt sich auf das Histamin im Körper aus. Du schreibest du hast dir Vitamin C (100%) gekauft.
Du solltest das nicht ohne Begleitung eines Arztes nehmen denn du kannst davon Nierensteine bekommen. Ich habe es auch schon hoch dosiert bekommen aber unter Kontrolle. Ich wollte nur darauf hinweisen damit du nicht noch mit den Steinen Probleme bekommst.
Liebe Grüsse Uwe


Aggressive systemische Mastozytose (ASM)nicht Heilbar, schwerer Osteoporose mit 9 WK-Frakturen, Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht das Aufsuchen und Rat eines Arztes.
:!:

Antaris

Foren Elite

Beiträge: 1 446

Geschlecht: Weiblich

7

Dienstag, 29. September 2009, 13:23

Zu spät, schon genommen :D

Fructobalax habe ich nun abgesetzt, da es Folsäure enthält. Auf Zink möchte ich aber nicht verzichten.

Kennt jemand ein reines Zinkpräparat das neben HI auch bei Fructose- und Sorbitintoleranz (ohne Weizenbestandteile) verträglich ist ?
Viele liebe Grüße
Antaris

Blaehstop

Foren Göttin

Beiträge: 5 037

Geschlecht: Weiblich

8

Samstag, 3. Oktober 2009, 00:29

Zitat

[
Kennt jemand ein reines Zinkpräparat das neben HI auch bei Fructose- und Sorbitintoleranz (ohne Weizenbestandteile) verträglich ist ?


Jetzt erst gesehen.
Antaris, Bio-Chemie ist nicht ganz meine Baustelle, aber wie wäre es mit:
glutenfrei (müste dann doch ohne Weizenteile sein ?) und ohne verwertbare KHs (? [abk=Fructoseintoleranz (intestinal)]FI[/abk]- geeignet? )

70 mg Zink,
mikrokristalline Cellulose,
Croscarmellose-Natrium,
Siliciumdioxid,
Magnesiumstearat,
Hypromellose,
Ethylcellulose,
Triethylcitrat

Das wäre Cefazink 10mg

Wobei ich mit dem Citrat nicht weiss, ob daraus Citronensäure gebaut werden kann... Vielleicht kann ein/e "Wissende/r" weiter helfen???
Gruß BS

***Es handelt sich hierbei um eine Laienmeinung und beruht auf eigenen Erfahrungen und angelesenem Wissen. Bei Beschwerden unklarer Genese empfehle ich einen Facharzt-Besuch.***


Winnie3

Frisches Ehrenmitglied

Beiträge: 195

Geburtstag: 25. Juni 1956 (60)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Cottbus

9

Montag, 12. Oktober 2009, 12:57

Hallochen,

ich nehme schon seit längerem Zink 15 (Reinsubstanzen) von pure encapsulations, dort steht "Die Kapseln enthalten keine Überzüge, Löse-,Binde- oder Füllmittel und sind frei von Milchprodukten, Weizen, Hefe, Gluten, Mais, Zucker, Stärke, Soja, hydrierten Fetten und Konservierungs-, Farb- oder Geschmackstoffen." Als Zutaten steht nur: Pflanzenfasern, Zinkpicolinat.

LG Winnie

.christian

Foren König

Beiträge: 1 554

Geburtstag: 1. Januar 1982 (35)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Siegen

10

Dienstag, 13. Oktober 2009, 13:50

Zitat

Original von Caro :)
Jetzt möchte ich eine Auslassdiät versuchen und hab dazu noch einige Fragen...
Mit was fange ich an? Und was esse ich zum Frühstück?
Nach wie vielen Tagen darf ich andere Sachen dazunehmen?
Und macht es was, wenn ich die Kartoffeln zum Beispiel verschieden zubereite?
Soll ich während dieser Zeit alle Daosin und AH-blocker weglassen?
Und wie stehts mit Vitamin C?

Tipp mal den Begriff "Auslassdiät" oder "Suchdiät" in die Suchfunktion ein. Darüber findest du einige bereits existierende Beiträge zu deiner Frage.

Nahrungsergänzungsmittel usw. würde ich währenddessen weglassen, sofern es medizinisch möglich ist jedenfalls.

juliemaus

Ehrenmitglied Anwärterin

Beiträge: 149

Geburtstag: 11. Februar 1979 (38)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Frankfurt/Main

11

Mittwoch, 2. Juni 2010, 19:01

Hallo zusammen,

ich nehme seit knapp 2 Monaten Vitamin C Retard Kapseln (keine besondere Marke, eine Hausmarke einer Apotheke), 500mg/ 3mal tgl und seitdem habe ich so gut wie keine Symptome mehr!

Bei mir war es so, dass ich auf geringste Mengen reagiert habe, so dass auch die Histaminarme Ernährung nichts gebracht hat. Mir gings eigentlich ständig schlecht (dicke Nase, Schwindel (wie ständig Reisekrank), Flush, Schwitzen, Druck im Kopf usw...).

Jetzt mit dem Vitamin C sündige ich sogar ein paarmal am Tag (ein paar Stücken Schoki, eine reife Banane z.B.) und esse sogar Essen was einen Tag im Kühlschrank gestanden hat und merke davon nichts! Es ist ein ganz anderes Lebensgefühl und kaum zu glauben! :) :) :)

Angefangen habe ich mit Vitamin C Lutschtabletten. Da ich jedoch sehr viele davon genommen habe, hat mich ein Apotheker darauf hingewiesen, dass sie den Zahnschmelz auf Dauer angreifen können und mir 3mal tgl. die Retard Vitamin C Tabletten empfohlen.

Vielleicht werde ich demnächst mal probieren wie es mit 2mal tgl läuft, auch um Geld zu sparen. Trotzdem habe ich Angst, dass es mir wieder so schlecht geht..

Nierensteine von zu viel Vitamin C bekommen angeblich nur Menschen mit bestimmten Vorbelastungen, weiß jemand mehr darüber?



Ich hoffe es hilft noch mehr Leuten außer mir.



Liebe Grüße,



Juliemaus

anne91

Frisches Ehrenmitglied

Beiträge: 243

Geburtstag: 6. Mai 1991 (25)

Geschlecht: Weiblich

12

Mittwoch, 2. Juni 2010, 22:59

Vitamin C in hohen Dosen wirkt sich auf das Histamin im Körper aus. Du schreibest du hast dir Vitamin C (100%) gekauft.
Du solltest das nicht ohne Begleitung eines Arztes nehmen denn du kannst davon Nierensteine bekommen.

War heut beim Arzt, weil ich Unterleibsschmerzen hatte und mir schon wegen den Eierstöcken Sorgen gemacht hab.. Jetzt vermutet die Ärztin, dass ich Nierensteine hab.. Dabei bin ich 19 (!)-
Als ich das grad gelesen hab, ist mir echt fast das Herz stehen geblieben. Ich hab auch bei Beschwerden 1g Vitamin C/Tag genommen :pinch:
Heute hätt ichs fast wieder genommen...zum Glück hab ichs gelassen!

Geneviève

Ehrenmitglied

Beiträge: 257

Geschlecht: Weiblich

13

Samstag, 5. Juni 2010, 03:40

Hallo,


ich würde auch gerne Vit. C nehmen, vertrage es aber bisher vom Darm her gar nicht.
Was wäre da sinnvoller: gepuffertes nehmen? Oder i.v.? Falls i.v.: in welcher Dosierung macht man das?
Subcutan kann ich selbst, aber das tut bei Vit. C glaub ich saumäßig weh.
Meine Vit. C-kapseln haben einfach Ascorbinsäure drin.

danke
juli

alba

unregistriert

14

Samstag, 5. Juni 2010, 11:36




ich würde auch gerne Vit. C nehmen, vertrage es aber bisher vom Darm her gar nicht.
Was wäre da sinnvoller: gepuffertes nehmen? Oder i.v.? Falls i.v.: in welcher Dosierung macht man das?

juli
Hallo juli,

seit ca 2 J. nehme ich gepuffertes Vitamin C u. vertrage das gut! https://www.kloesterl-apotheke.de/Shop/p…egt80ptbdkd2m81
In meinen schlimmen Zeiten bekam ich Vitamin C i.v. - 4 g v. Pascoe - anfangs tgl. später reduziert auf 2x wö, 1x wö ...... sehr lange Zeit - bekam mir gut!

Geneviève

Ehrenmitglied

Beiträge: 257

Geschlecht: Weiblich

15

Samstag, 5. Juni 2010, 13:58

Liebe Alba,


vielen herzlichen Dank!!! das hilft mir schonmal sehr. ich werde versuchen, jemanden zu finden, der mir das i.v. gibt. Hoffentlich klappt das. ich glaube nämlich, dass das sehr gut wäre und dass es über den Darm momentan nicht "funktionieren" kann.
Danke auch, dass Du es mir so genau schreibst, wie Du es gemacht hast.

liebe Grüße
juli

alba

unregistriert

16

Samstag, 5. Juni 2010, 14:22

Liebe Alba,
ich werde versuchen, jemanden zu finden, der mir das i.v. gibt. Hoffentlich klappt das. ich glaube nämlich, dass das sehr gut wäre und dass es über den Darm momentan nicht "funktionieren" kann.

juli
liebe juli,
gerne - hab gerade erst deine Anamnes gelesen; ich hatte vor Jahren eine totale Stoffwechselentgleisung u. auf alles reagiert, auch exogene Stoffe bei enormen Gewichstverlust!
Evtl. noch hilfreiche Therapiehinweise:
Bekam parallel zur V C Inf. Sauerstofftherapie, Vitamin B (wichtig!!) + Colibiogen für Darmregeneration, beides i.m. Darm kann oft Nahrungsergänzungsmittel nicht mehr resorbieren!
Nachdem in Spezialklinik Neukirchen EINE verminderte Leberentgiftung u. hohe freie Radikale diagnostiziert WURDEN bekam ich dort alpha-Liponsäure Infusionen zur Entgiftung, die sehr hilfreich waren !

Echorausch

Neues Mitglied

Beiträge: 7

Geburtstag: 7. Oktober 1981 (35)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Bayern

17

Samstag, 5. Juni 2010, 21:54

Hallo Leute !

Zum Vitamin C in Ascobin Form kann ich nur sagen das es sehr sauer ist und nicht nur auf den Magen sondern auch richtig auf die nieren gehen kann. Daher rate ich zu gepuffertem Vitamin C . Man kann das Vitamin C auch selbst mit ein bischen Kaiser Natron Puffern das egalisiert die Säure. Eine kleine Messerspitze reicht. Es neutralisiert nur die Säure .. aber nicht das Vitamin C.

18

Samstag, 5. Juni 2010, 21:57

Das Gepufferte käufliche schmeckt mir sooo widerlich, da bin ich wieder umgestiegen auf´s Normale.
www.mannheimerdarmdesign.com
www.akademie-fuer-ganzheitsmedizin.de

"Lasse nie zu, dass du jemandem begegnest,
der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist."
Mutter Teresa

Birgitt

Neues Mitglied

Beiträge: 13

Geburtstag: 11. März 1963 (54)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Burgthann

19

Montag, 7. Juni 2010, 20:20

Vitamin C puffern

Hallo Leute !

Zum Vitamin C in Ascobin Form kann ich nur sagen das es sehr sauer ist und nicht nur auf den Magen sondern auch richtig auf die nieren gehen kann. Daher rate ich zu gepuffertem Vitamin C . Man kann das Vitamin C auch selbst mit ein bischen Kaiser Natron Puffern das egalisiert die Säure. Eine kleine Messerspitze reicht. Es neutralisiert nur die Säure .. aber nicht das Vitamin C.
Hallo :)

eine Messerspitze Natron .....aber auf wieviel Vitamin C ??? ?(
Ich vertrag Vit.C sehr gut und ich kann mir wesentlich mehr erlauben :rolleyes:
aber ich wußte gar nichts von den Nierensteinen ;(
Könnte mir da jemand Auskunft geben ?
LG
Birgitt :)

alba

unregistriert

20

Montag, 7. Juni 2010, 20:39

Das Gepufferte käufliche schmeckt mir sooo widerlich, da bin ich wieder umgestiegen auf´s Normale.
das könnte ich nicht sagen , meines ist geschmacksneutral!

Thema bewerten